Menu Content/Inhalt
Home arrow Unsere Region arrow Wasserwandern
Mit dem Paddel unterwegs

Unter wild wuchernden Bäumen hindurchgleiten, die zirpende Musik der Grillen im Ohr, die nur ab und zu überspielt wird vom Plätschern des Paddels, das ins Wasser eintaucht: Faszination Kanuwandern. Ideal gerade für Naturfreaks und Fitness-Einsteiger. Die ersten Kontakte mit der wackelnden Kunststoffplanke sollten Sie aber nicht gleich in Flüssen knüpfen» die Wildwasserabschnitte fuhren.

Die Brandenburgisch-Mecklenburgische Seenplatte, ein so genanntes Zahmwasser dagegen, hat nur eine Fließgeschwindigkeit von bis zu 5 Stundenkilometer Dort ist genug Zeit, Richtungswechsel zu üben. Häufigster Anfängerfehler: Durch ungleiches Eintauchen des Paddels legt man einen wilden Zick-Zack-Kurs hin Mit der richtigen Technik jedoch kein Problem: Aufrecht sitzen, das Paddel mit beiden Händen nicht zu eng greifen, sondern so, dass die Arme über Schulterhöhe einen rechten Winkel bilden, und darauf achten, dass die Paddelflächen gerade und sauber ins Wasser eintauchen Grundsätzlich gilt auf allen Touren, auch auf Zahmwasser können gefährliche Situationen auftreten. Gewässer sind lebendig und ändern sich ständig. Baumstämme liegen quer über dem Flussverlauf, auch niedrige Brücken und Stege können schnell zur Gefahr werden.
Es empfiehlt sich, nach zwei Paddeltagen einen Ruhetag einzulegen, um den Proviant aufzufüllen und für die weitere Tour neue Kräfte zu sammeln.

Lassen Sie sich deshalb von Ihrem Kanuveranstalter genau informieren über:

  • Empfehlung von Wassersport-Wanderkarten,

  • Übung durch Sterntouren,

  • Checklisten und benötigtes Zubehör,

  • Camping- oder Biwagplätzen,

  • Bootstyp und dessen Wasserwandereigenschaften (Kielführung).Nicht jeder Bootstyp ist wasserwandertauglich.

Tourenempfehlung:

  • Rhintour (Rheinsberg - Zippelsförde) ca. 5 Stunden

  • Kagarsche Bach-Tour (Rheinsberg-Zechlinerhütte - Schlabornsee - Dolgowsee - Kagar und zurück) ca. 5 Stunden

  • Schwarzer See-Tour (Tietzowsee - Zootzensee - Gr. Zechliner See - Schwarzer See und zurück) ca. 5 Stunden

  • Rheinsberger Schlosstour (Zechlinerhütte - Tietzowsee - Schlabornsee - Rheinsberger See - Grienericksee und zurück) ca. 5 Stunden

Kanu Design

War ursprünglich das einzige Fortbewegungsmittel der amerikanischen Ureinwohner (Birkenrindenkanu).

Länge läuft!

Das gilt auch bei Kanus. Kurze sind wendiger und leichter. Kanus mit dieser Form haben eine Grundstabilität, d.h. man fühlt sich sehr sicher auf ruhigem Wasser. Es ist die richtige Form für Gelegenheitspaddler und Leute mit wenig sportlichen Ambitionen. Ein Kiel hilft ein kurzes Kanu auf Kurs zu halten und vermindert auch die Abdrift bei Wind. Bei Booten, die auf kleinen Flüssen und bei Wildwasser eingesetzt werden, sollte kein Kiel vorhanden sein.