Menu Content/Inhalt
Home arrow Angebote arrow mobile Eisstockschießanlage
mobile Eisstockschießanlage

mobiles Eisstockschießen

 

 

 

Eisstockschießen das ganze Jahr über!!!

Eisstockschießen ist ein alter Volkssport und in der modernen Form als Freizeit- oder auch Leistungssport bekannt. In Vereinen wird ganzjährig gespielt und zwischen dem Manschafts-, Weiten- und Zielwettbewerb unterschieden. Stocksport generell zählt zu den Präzisionssportarten.

 

Auf den richtigen Schwung kommt es an

Auf der 16 x 2 Meter langen Bahn kommt es auf den richtigen Schwung und vor allem auf Zielgenauigkeit an. Ob indoor oder outdoor, das Eisstockschießen ist auf allen Veranstaltungen immer eine beliebte Attraktion! Die Bahn aus Kunststoff ist zu jeder Jahreszeit einsetzbar und passt besonders gut zu traditionellen Feierlichkeiten. Zum Aufbau benötigen wir einen glatten Untergrund.

Preise:

Kinder bis 14 Jahre                             5,- Euro/Std.
Erwachsene                                         8,- Euro/Std.
Gruppen ab 10 Personen pauschal    80,- Euro/Std.

Grundgebühr Bahn/Spielbegleitung  14,- Euro/Std.

Mieten Sie unsere Bahn für Ihr Event!
Wir kommen auch zu Ihnen.

Tagesausleihe mit Auf- und Abbau (inkl. Betreuung)
476,- Euro (inkl. MwSt.) zzgl. Transport.

Für Gruppenevents gibt es noch das Lattenschießen nach Punkten und Einzelwettkämpfe im Team.


Die Spielregeln beim Eisstockschießen

- Es spielen zwei Mannschaften mit jeweils vier Spielern gegeneinander

- Jede Mannschaft wählt eine Spielfarbe und lost aus wer beginnt. Die Mannschaften
   werfen abwechselnd ihre Eisstöcke von der Grundlinie in Richtung Zielhaus

- Ziel ist es, die Eisstöcke möglichst nah an der Daube (Puck) zu platzieren
- Die Daube darf sich innerhalb des großen Zielhauses bewegen. Wird sie aus dem
   Zielhaus hinausgeschossen, so wird sie auf den Mittelpunkt zurückgelegt
- Sind alle acht Stöcke geworfen, werden die Punkte gezählt. Nur die Mannschaft,
   die mit mindestens einem Eisstock der Daube am nächsten ist, bekommt einen
   Punkt. Sind weitere Eisstöcke dieser Mannschaft der Daube am nächsten, so gibt
   es für jeden weiteren Stock einen Punkt
- Gewertet werden nur Eisstöcke, die sich innerhalb des Hauses befinden
- Gemessen wird immer die Entfernung der Eisstöcke zum Puck, auch wenn dieser
   nicht mehr auf dem Mittelpunkt, aber innerhalb des Hauses, liegt
- Insgesamt werden fünf Durchgänge (Kehren) gespielt und die Punkte notiert
- Dabei wechseln sich die Mannschaften mit dem ersten Wurf ab
- Gewonnen hat abschließend die Mannschaft mit den meisten Punkten
- Bei Gleichstand wird eine sechste Kehre gespielt.